Musik liegt in der Luft

Frühlingskonzert des Musikverein Lichtenstein am 1. April 2012  erklingt unter polizeilicher Aufsicht

Von Kristina Neukirch. Lichtenstein. Wochenspiege Chemnitzer Land
Zu Schulden kommen lassen haben sich die Mitglieder des Musikvereins Lichtenstein nichts. Dennoch weilt die Polizei mit .Pauken und Trompeten” am Sasmtagnachmittag mitten unter ihnen. Bange braucht es jedoch keinem zu werden , im Gegenteil: Für ihre traditionelle Konzertreihe lädt der Musikverein jedes Jahr hochkarätige Gaste in das Christliche Glaubenszentrum Lichtenstein ein. Diesmal gibt sich das Polizeiorchester des Freistaates Sachsen die Ehre. Es wird wieder eine bewährte Mischung aus anspruchsvoller sinfonischer bis hin zu traditioneller und auch moderner Blasmusik geboten. Genau die richtige Mischung für unser Stammpublikum, freut sich der Vereinsvorsitzende Mario Müller.
presse_frueh12-ws
Zur Vorbereitung auf die gemeinsamen vier Stücke besuchte der Dirigent des Polizeiorchesters, Torsten Petzold, im Februar eine Probe der Musiker in Lichtenstein. Hoch Habsburg, ein Konzertmarsch aus Österreich, Hoch Heidecksburg, ein bekannter und beliebter Marsch aus Tschechland, aber auch Samba Time, en Medley bekannter 5amba Rhythmen und The best of Bond gehören dazu. Wenn fast 70 Musiker aus verschiedenen Orchestern zusammen intonieren, ist das sowohl für unser Publikum als auch für uns immer aufs Neue eine interessante, bereichernde Erfahrung. freut sich Mario Müller. Die Besonderheit ist diesmal also, dass jedes Orchester sowohl Lieder aus eigenem Repertoire, aber auch verschiedene Stücke gemeinsam spielt. Das Konzert wird etwa zwei Stunde dauern. In einer dreißig menütigen Pause kam sich das Publikum mit einem Glas Sekt oder Saft zu Gunsten des Vereins erfrischen und auf den zweiten Teil unter anderem mit James Last-Traummelodien und einem Napoleon Konzertstück freuen. Dies wird von unserem Verein gespielt und in einem Monat zur Einstufung des Orthesters in Markneukirchen aufgeführt, berichtet der Vorsitzende über den Leistungsvergleich, dem der sächsische Landesmusikdirektor Jörg Küttner beiwohnt. Das Frühlingskonzert beginnt um 16 Uhr. eingelassen wird ab 15.30 Uhr.

 

 

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.